Nico Bastian zweimal auf dem Klassenpodium in Brands Hatch

Montag, 14.05.2018

Stuttgart, 08. Mai 2018 – Auf der britischen Traditionsrennstrecke Brands
Hatch, wo am vergangen Wochenende die zweite Runde des Blancpain GT
Sprint Cup stattfand, konnten Nico Bastian (GER) und Jack Manchester (GBR)
vom AKKA ASP Team ihre Führung im Silver Cup weiter ausbauen. Sowohl
Bastian als auch Manchester, der unweit von Brands Hatch lebt, boten dabei
eine starke Leistung und erreichten in beiden Wertungsläufen das
Klassenpodium.

Beim Qualifying zum ersten Rennen des Wochenendes konnte Bastian im
starken Gesamtfeld einen guten sechsten Startplatz herausfahren. Damit
stand der Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 90 zugleich auf der Pole
Position der Silver-Cup-Klasse.

Nach dem Start des Rennens machte der Stuttgarter Profi-Rennfahrer direkt
einen Platz gut und fuhr anschließend während seines gesamten Stints in
den Top 5 mit Kontakt zu den Führenden. Nach dem vorgeschriebenen
Fahrerwechsel knüpfte der erst 19-jährige Lokalmatador Manchester mit
starken Rundenzeiten an die Leistung seines Teamkollegen und Coaches an.
Ein kleiner Fahrfehler und der daraus resultierende Abflug ins Kiesbett
kosteten jedoch den Top-5-Platz im Gesamtklassement und vereitelten den
Klassensieg. Am Ende der einstündigen Distanz sicherte Machester den
dritten Rang im Silver-Cup.

Im zweiten Wertungslauf des Wochenendes bestritt Manchester den Start:
Vom 15. Platz aus arbeitete sich der großgewachsene Youngster
kontinuierlich nach vorne. Beim Wechsel auf seinen Mentor lag der
Mercedes-AMG GT3 #90 bereits auf der zwölften Gesamtposition. Mit den
schnellsten Rundenzeiten des kompletten Feldes konnte Bastian weiter
Boden gutmachen und das Fahrzeug mit dem Thunderhead-Branding auf
einem starken achten Gesamtplatz ins Ziel bringen. Eine nachträgliche
Zeitstrafe für eine Startkollision warf das Duo jedoch aus den Top-Ten.
Dennoch konnten Bastian und Manchester den zweiten Platz im Silver Cup
bejubeln.

„Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Wochenende – sicherlich nicht mit
den Ergebnissen am Ende. Unsere Rennen waren leider nicht frei von
Fehlern, aber man muss berücksichtigen, wie jung Jack noch ist. Das gehört
einfach dazu. Wichtig ist, dass wir die Rennen gemeinsam analysieren und an
den Fehlern arbeiten. Ich bin überzeugt, dass uns das gelingen wird: Jacks
Zeiten waren diesmal schon auf einem ganz anderen Level, als bei den
vergangenen Rennen und das stimmt mich positiv für die weitere Saison,“ so
Nico Bastian.

Für den Stuttgarter Profi-Rennfahrer geht es am kommenden Wochenende
mit einem Saisonhighlight weiter: Beim legendären 24-Stunden-Rennen auf
dem Nürburgring geht er für das Team BLACK FALCON in einem Mercedes-
AMG GT3 an den Start. Bei dem größten Autorennen der Welt teilt sich
Bastian das Cockpit mit den Nordschleifen Experten Hubert Haupt (GER),
Gabriele Piana (ITA) und Erik Johansson (SWE). Bereits 2014 und 2015
konnte Nico jeweils einen Podiumserfolg bei dem Langstreckenklassiker
feiern.

Pressemitteilung: Nico Bastian

Dateien:
Brands_Hatch.pdf701 K

Aktuelle Veranstaltungen

21. Juli 2018

Porsche Sports Cup

Nürburgring

› mehr
22. Juli 2018

Jugendkartslalom Weingarten

Festplatz Weingarten

› mehr
22. Juli 2018

ADAC Youngster Cup Lauf 6

Fahrsicherheitszentrum Kronau

› mehr
› Weitere Veranstaltungen

Kalenderansicht

Juli 2018

MoDiMiDoFrSaSo
262526272829301
272345678
289101112131415
2916171819202122
3023242526272829
31303112345
› Weiter zur Veranstaltungssuche
Finden Sie hier Ihre Motorsportveranstaltung