Navigation

Motocross

Im Motocross-Sport müssen Mensch und Maschine hart im Nehmen sein. Zahlreiche Sprünge, waschbrettartige Streckenpassagen und tiefe Bodenwellen fordern ihren Tribut und machen gleichzeitig die Faszination dieses Sports aus.

Bei den großen Starterfeldern von bis zu 40 Teilnehmern und einer Renndauer zwischen 15 und 40 Minuten bewegen sich die Piloten die gesamte Zeit im Grenzbereich.

Da Motocross meist im Freien veranstaltet wird, können sich die Streckenverhältnisse schnell ändern. Durch Sonne, Regen und sonstige Witterungseinflüsse kann der Untergrund steinhart werden oder sich in eine Schlammpiste verwandeln.

Die Strecken sind zwischen 1.000 und 4.000 Metern lang und durch die technisch anspruchsvollen Passagen werden hohe Geschwindigkeiten vermieden.

Neuigkeiten aus dem Bereich

Packende Rennen und herausfordernde Bedingungen beim ADAC MX Bundesendlauf

|  

Beim ADAC MX Bundesendlauf gingen am Wochenende über 200 Motocross-Nachwuchstalente in Heilbronn-Frankenbach an den Start. Starke Regenschauer sorgten…

Weiterlesen

200 Motocross-Talente treffen sich zum ADAC MX Bundesendlauf vor den Toren Heilbronns

|  

• Die besten Nachwuchs-Talente im regionalen Motocross messen sich miteinander • ADAC MX Bundesendlauf erstmals in Frankenbach Beim ADAC MX…

Weiterlesen

Noch bis 1. Juni 2022: Einschreibungen zu Nordbadischen ADAC Pokalen und Meisterschaften möglich

|  

Der ADAC Nordbaden schreibt in verschiedenen Disziplinen der Bereiche Automobil, Motorrad und Kart nordbadische ADAC Pokale und Meisterschaften aus.  …

Weiterlesen

Hier finden Sie unsere nordbadischen Ortsclubs.

08.10.2022 bis 09.10.2022 | | MSC Odenheim e. V. im ADAC | mehr Informationen

Die ADAC Regionalclubs Nordbaden, Südbaden und Württemberg sowie die DMV-Landesgruppe Baden-Württemberg schreiben gemeinsam die Baden-Württembergische ADAC/ DMV Jugend-Motocross-Meisterschaft (BW Cup) aus.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf dem Motorsportportal des ADAC Württemberg e.V.

Die ADAC Regionalclubs Nordbaden, Südbaden und Württemberg sowie die DMV-Landesgruppe Baden-Württemberg schreiben gemeinsam den Baden-Württembergischen ADAC/DMV Motocross Pokal Open aus.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf dem Motorsportportal des ADAC Württemberg e.V.

Der Baden-Württembergische ADAC MX Amateur Cup ist eine regionale Einsteigerserie in den Motocross-Clubsport in Baden-Württemberg.

Der Motorsportfachverband Baden-Württemberg (MBW) schreibt 2020 erstmals das höchste Prädikat im Motocross Clubsport in Baden-Württemberg aus. Die Organisatoren von BW-Pokal, BWAC und der DJMV verfolgen zusammen mit dem Motorsportfachverband Baden-Württemberg (MBW) in 2020 ein gemeinsames Ziel – die Steigerung der Attraktivität im Motocross Clubsport für Teilnehmer und Veranstalter. Daher hat man sich entschieden, als Pilotprojekt für die Klassen Ladies und Senioren einen Baden-Württembergischen Motocross Cup auszuschreiben. 
Dies ist somit das höchste derzeit ausgeschriebene Prädikat im Bereich des baden-württembergischen Motocross Clubsport. Die bisherig voneinander unabhängigen Serien der drei Organisatoren vereinen sich unter diesem Prädikat.

Die Federführung übernimmt der ADAC Württemberg und ist somit Ansprechstation bei Fragen.

Der ADAC MX Bundesendlauf wird seit 2009 mit den Klassen 50ccm, 65ccm, 85ccm und 125ccm in den Altersklassen von 6 bis 18 Jahre ausgetragen. Gemäß den FIM Motocross Bestimmungen, welche immer der Orientierungspunkt in der Auslegung aller unserer Serien und Veranstaltungen sind, wird der Bundesendlauf mit 2-Takt Motorrädern gefahren.

Einmal jährlich nominieren alle 18 ADAC Regionalclubs die besten Fahrer aus Ihren Clubsportrennserien um sich miteinander zu messen. Neben Positionskämpfen der einzelnen Fahrer geht es im Bundesendlauf auch um die Mannschaftsbewertung.